Nachrichten

Informationen aus den Kirchengemeinden der Region Ratekau

mehr...

alle anzeigen

Gottesdienste

14.06.20 18:00 Uhr: Abendgottesdienst

mehr...

alle anzeigen

Veranstaltungen

05.06.20 14:30 Uhr: Seniorenkreis ( jeden Freitag )

mehr...

alle anzeigen

Spendenprojekte

Spenden der Sparkassenstiftung für die Feldsteinkirche

mehr...

alle anzeigen

22.03.20 - 28.03.20

geistliches Wort zum Sonntag 22.03.2020

Da wir zur Zeit keine Gottesdienste feiern können, senden wir Ihnen einen geistlichen Gruß zum Sonntag. Aus dem Johannesevangelium, Kapitel 6 Christus spricht: „Amen, amen, das sage ich euch: Wer glaubt, hat das ewige Leben. Ich bin das Brot des Lebens. Eure Väter haben in der Wüste das Manna gegessen und sind trotzdem gestorben. Aber dies ist das Brot, das vom Himmel herabkommt. Wer davon isst, wird nicht sterben. Ich bin das Lebensbrot, das vom Himmel herabgekommen ist. Wenn jemand von diesem Brot isst, wird er in Ewigkeit leben. Das Brot, das ich geben werde, ist mein Leib. Ich gebe ihn hin, damit diese Welt leben kann.“ Lebendiges Brot Ehrlich, damit hatte ich nicht gerechnet: Kein Brot mehr da im Supermarkt. Das habe ich noch nie und nirgendwo gesehen. Brot – das gibt es doch immer! Und nun auf einmal nicht. Waren das nun schon Hamsterkäufe, oder war ich einfach zu spät dran? Jedenfalls ein ziemlicher Schreck am Abend. Was würde ich meiner Familie nun anbieten? Ganz schlimm kam es dann doch nicht. Brot zum Aufbacken fand sich in einem anderen Regal. Ein paar Backmischungen waren auch noch da. Gemerkt habe ich: So eine Krise wie jetzt führt dazu, dass das Wichtigste fehlt. Nicht den Aufschnitt, nicht die Marmelade, nicht das Knabberzeug - das Brot brauchen wir. Und einen Tag später war auch alles wieder da. Wir leben in einem reichen Land. Für uns ist im Wesentlichen gesorgt. Und doch tauchen jetzt Fragen auf. Zum Beispiel: Was brauche ich wirklich? Und habe ich davon genug? Aber auch: Was brauchen die Menschen in meiner Nähe? Was kann ich abgeben? Wie sieht es aus mit Zuwendung, Aufmerksamkeit, Anregung? Was ist lebendiges Brot, ein Brot, das man nicht hortet, sondern teilt und so sich selbst und andere damit satt macht? Herausfinden lässt sich das am besten im Kontakt mit anderen. Wie gut, dass es das Telefon gibt. Oder auch WhatsApp und Co. Briefe und Postkarten nicht zu vergessen! Durch einen Anruf oder eine Nachricht füllt sich mein „leeres Regal“ schnell wieder auf, und nicht nur meines… Dass Sie in dieser krisenhaften Zeit haben, was Sie brauchen, wünscht Ihnen Kirsten Rasmussen, Vertretungspastorin im Kirchenkreis Ostholstein


Informationen

Veranstalter: Ratekau
Ort: Hauptstraße 10, 23626 Ratekau